Stadtführung „Schorndorfer Neidköpfe“

Immerhin 9 TGCler trafen sich am 04. Mai, um zu erfahren, was sich eigentlich hinter den „Schorndorfer Neidköpfen“ versteckt – ein Begriff, mit dem bislang keiner der Anwesenden was anzufangen wusste. So viel sei verraten: thematisch befinden wir uns hier im Bereich der Architektur und insbesondere des Fachwerks – wovon es in Schorndorf reichlich zu sehen gibt.

Die eineinhalbstündige Führung, angefangen „Im Sack“ und am Oberen Marktplatz, vorbei am Stadtmuseum und dem „Haus auf der Mauer“ bis zum kleinen Platz hinter dem Kaufhaus Bantel, verging dank der interessanten Ausführungen unserer umfassend informierten Stadtführerin und unseres Mitglieds Claus – trotz durchwachsenen Wetters – wie im Flug.

Im Anschluss kehrten die meisten Teilnehmer noch zum Stammtisch im Schützenhaus Plüderhausen ein, wo sie bereits von einigen anderen erwartet wurden. Bei Zwiebelrostbraten, Tirolerschnitzel und Spargel wurde dann das Gelernte weitergegeben, gelacht und getratscht.

Vielen Dank an alle interessierten Mitglieder, an unsere großartige Stadtführerin Sabine sowie Dominik für die Organisation!